Trainingsprogramm MoodGym-aktiv gegen Depression

Druckversion

Was ist MoodGYM?

Das Wort MoodGYM bedeutet in etwa „Fitness für die Stimmung“. Es ist ein kostenfreies computergestütztes, interaktives und leicht verständliches Trainingsprogramm zur Vorbeugung und Verringerung von depressiven Symptomen. Nähere Informationen zu MoodGYM finden Sie in den Informationsblättern für Patienten und Ärzte.
 

Konzeption

MoodGYM wurde von den Wissenschaftlern des National Institute for Mental Health Research der Australian National University in Zusammenarbeit mit Gesundheitsexperten, Web- und Grafik-Designern und Softwareingenieuren entwickelt. Seit seiner Einführung im Jahr 2004 haben sich bereits mehr als 850.000 Nutzer bei MoodGYM registriert. Bisher stehen den Nutzern eine englische, eine chinesische, eine niederländische und eine norwegische Version zur Verfügung. 2013 wurde MoodGYM von einem Wissenschaftlerteam des Instituts für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP) der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig in die deutsche Sprache übersetzt.

Bis Ende 2015 stand MoodGYM nur im Rahmen mehrerer Studien des Instituts für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP) der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig zur Verfügung. Seit 2016 ist das Programm nun kostenfrei in deutscher Sprache verfügbar. Im Bereich der internetbasierten verhaltenstherapeutischen Selbsthilfeprogramme gehört MoodGYM international zu den am besten evaluierten Programmen. Es trägt nachweislich zur Verringerung von Depressions- und Angstsymptomen bei und zeigt auch langfristig Wirkung. Diese Befunde werden durch eine Reihe von Studien gestützt. Darüber hinaus erhielt das Programm mehrere Auszeichnungen im IT- und Gesundheitsbereich und findet eine hohe Akzeptanz bei seinen Nutzern.
 

Inhalt

Das Programm besteht aus fünf Bausteinen, die von den Nutzern nacheinander in selbst gewählter Geschwindigkeit und Intensität bearbeitet werden können. Es zeichnet sich durch eine leicht verständliche und praxisorientierte Herangehensweise an komplexe psychotherapeutische Themen aus. Das Programm behandelt Themen wie den Zusammenhang von Gedanken und Gefühlen, Beziehungsprobleme, Stressbewältigung und vermittelt Entspannungstechniken. Alle Übungen können im Arbeitsbuch-Bereich des Programms gespeichert und ausgedruckt werden. Anhand sich wiederholender Fragebögen und Tests hat der Nutzer die Möglichkeit, den Verlauf seiner Symptome und damit seinen Fortschritt und den Erfolg des Programms zu verfolgen.

Quelle: http://www.moodgym-deutschland.de/moodgym/

Zum kostenfreien Login: https://moodgym.de/welcome